Dein Geist ist wie Tofu

Dein Geist ist wie Tofu

by die erfahrungsexperten

Dein Geist ist wie Tofu

Autorin: Michaela Samietz von   ErfahrungsWERTE

Die Wellen des Lebens kommen nicht dann, wenn wir es gut finden. Das zeigt uns die Corona-Welle ganz deutlich. Ja, auch ich bekomme manche Konsequenzen der Situation deutlich zu spüren. Für mein noch junges berufliches Herzensprojekt ein herber Schlag. Und ich persönlich war in den letzten Wochen ebenfalls ganz schön als „meine eigene Resilienz-Trainerin“ (Resilienz ist unsere seelische Widerstandsfähigkeit) gefordert. Da liefert das Leben halt noch immer die besten „Übungslektionen“.

Es darf sein

Eines meiner „Notfallmedikamente“ musste ich auch tatsächlich erst wieder etwas herauskramen. Es heißt „Es darf sein“, und meint die milde und selbstmitfühlende Erlaubnis, das zu fühlen, was man fühlt.

Auch die Ängste, Unsicherheiten und (Selbst-)Zweifel, die in einer solchen Situation entstehen bzw. “wieder wachgerufen” werden. Sie sind da!; und „wegmachen“ geht leider nicht so einfach, wie wir es in dem Moment gerne hätten. Aber sie anzunehmen hilft.

Eigentlich weiß ich das und eigentlich lebe ich es inzwischen auch, aber „uneigentlich“ muss ich mich dann doch manchmal selbst wieder daran erinnern. Dazu habe ich ganz aktuell in einem Newsletter etwas sehr Schönes gelesen:

 

„It’s important to feel the feelings but not feed them (…) or marinate in them.“
― R. Hanson
(wörtlich übersetzt: Es ist wichtig, Gefühle zu fühlen, aber sie nicht zu nähren oder „sich darin zu marinieren“.)

 

Und hier kommt das zweite Hilfsmittel, das ich über die Zeit und verschiedene Täler hinweg schon recht gut „automatisieren“ konnte:
Sich der Macht dessen bewusst zu sein, worauf wir unsere Aufmerksamkeit lenken und womit wir unseren Geist nähren. Hierzu ein zweites Zitat, aus dem Englischen und witzigerweise ebenfalls mit Marinade:

 

„The mind is like tofu. It tastes like whatever you marinate it in.”
― Sylvia Boorstein
(wörtlich übersetzt: “Der Geist ist wie Tofu. Er schmeckt danach, worin Du ihn marinierst.“)

 

Die Macht unserer Gedanken

Die Macht unserer Gedanken bzw. dessen, womit wir uns beschäftigen und worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten, die Auswirkungen auf unser Wohlbefinden, unsere Stimmung und letztlich auch unsere Gesundheit; sich dies bewusst zu machen und versuchen gezielt zu nutzen ist in Tagen wie diesen wichtiger denn je.

Wege hierfür gibt es viele und jede*r kann hier seine eigenen finden und entwickeln. Ich habe in einem Post bei Facebook erst diese Tage eine ganz wunderbare Idee von einer Person gelesen, die auch mit dem kämpft, was die aktuelle Situation in ihr bewegt; und ich darf es hier teilen. Eines ihrer Rituale ist es, täglich ein Foto zu machen von etwas Buntem, das sie draußen sieht und das dann auf Instagram hochzuladen. Sie schreibt dazu:

„So kann ich mich immer daran erinnern, dass trotz des Grau irgendwo auch Bunt ist.“

Wie schön!

Ich möchte hier eine kleine Übung mit Euch teilen. Sie ist ganz spielerisch gemeint und auch so anzugehen. Ich persönlich liebe ja das Spiel mit Worten. Und Worte sind, wie wir wissen ebenfalls unglaublich mächtig. Sie „wirken“, wecken in uns Bilder, Assoziationen, Erinnerungen usw. Und das können wir auch positiv für uns nutzen.

Im Übrigen lässt sich die Übung auch wunderbar im Stau, beim Warten oder – von mir positiv getestet – vor dem Einschlafen durchführen. Und dabei tauchen auch immer wieder neue Worte, Bilder, Erinnerungen auf.

 

Arbeitsblatt zum Download

Lade hier das Arbeitsblatt zur Übung “Wörterbaden” herunter.

 

Vielleicht wollen wir ja hier gemeinsam in schönen Wörtern, Bildern, Gedanken „baden“? Gerne könnt ihr über die Kommentarfunktion Eure „Lieblingsworte“ aus der Übung, und das wofür Sie für Euch stehen posten….weil geteilte Freude mehrfache Freude ist und wir so das Positive noch ein wenig auskosten und vermehren können.

Viel Freude beim Wörterschwelgen, bleibt gesund und immer dran denken:
Gemeinsam kommen wir stark durch diese Tage!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top