Yoga Nidra – Die yogische Tiefenentspannung

Yoga Nidra – Die yogische Tiefenentspannung

by die erfahrungsexperten

Yoga Nidra – Die yogische Tiefenentspannung

Autorin: Birgit Wehinger von    Manindra Yoga

Heute stelle ich Dir Yoga Nidra vor – die yogische Tiefentspannung des Körpers, die ich selbst sehr oft anwende. Der Begriff „Nidra“ stammt aus dem Sanskrit und bedeutet so viel wie Schlaf. Die Besonderheit: Der Geist bleibt dabei wach und konzentriert.

Systematisch ins Hier und Jetzt

Yoga Nidra ist keine „Berieselung“. Der yogische Schlaf folgt einem systematischen Ablauf und erfordert Konzentration. Das Ziel ist, Körper und Geist wieder „auftanken“ zu lassen. Während der Körper ruht, konzentriert sich der Geist immer wieder auf Neues und bleibt daher im Hier und Jetzt.

Weitaus erholsamer als Tiefschlaf

Damit Du die Effekte voll für Dich nutzen kannst, ist etwas Übung erforderlich. Ansonsten schläfst Du vielleicht auch erstmal ein (das geht vielen, selbst geübten Yogis und Yoginis so, ist ja zum Glück nicht weiter dramatisch :). Einmal „gekonnt“ ist Yoga Nidra jedenfalls ein sehr effektives Tool: Es soll bis zu viermal erholsamer als Tiefschlaf sein.

Ich habe für Dich eine kurze Einheit für Einsteiger aufgenommen – hör sie Dir an und berichte mir, wie Du sie erlebt hast!

 

 

1 Kommentar

  1. Toll, hat für mich total viel gebracht heute morgen, war richtig körperlich entspannt und im Geist wach und habe das für ein paar Minuten einfach genossen. Erstaunlich! Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top